Theatergruppe ,,Schlappe mit Schuss“ löst sich auf

Foto 1: Jan-Ulrich Glup, Personen Herbert Petri und Jürgen Friedel; Foto 2 (Archiv): Nach einem erfolgreichen Auftritt 2015

Nach 24 Jahren erfolgreicher Arbeit löst sich die Jugenheimer Theatergruppe ,,Schlappe mit Schuss“ leider auf.
Jürgen Friedel, Initiator, Gründungsmitglied und Vorsitzender der Gruppe bedauert dies sehr, sieht sich aber vor unlösbare Herausforderungen gestellt, was die Gewinnung von Nachwuchsschauspielern betrifft. Daher hat sich die Gruppe zu diesem Schritt entschlossen.

Geboren wurde die Idee zu einer Theatergruppe durch die Aufführung eines kleinen Theaterstücks anlässlich der Verabschiedung einer Erzieherin der örtlichen Kita. Jürgen Friedel wurde initiativ, druckte Plakate und setzte Anzeigen in die Zeitung „Laienspieler gesucht“. Mit großem Spaß an der Idee suchte er Mitspieler/-innen mit Lust am Laienspiel, die er mit seiner Begeisterung ansteckte und dazu motivierte, ihr schauspielerisches Können auch vor Publikum zu zeigen. Ein erstes Stück wurde gefunden und mit den allwöchentlich mittwochs stattfindenden Proben startete die Gruppe im November 1997 sehr erfolgreich mit ihrem ersten Stück, das den Titel ,,Hannes ist der Beste“ trug.

Nach diesem erfolgreichen Start gründete sich die Gruppe zunächst als Abteilung im TuS, des Turn- und Sportvereins Jugenheim. Aufführungen folgten mit wenigen Unterbrechungen ab 1998 – 2017. In der Regel gab es seit 1998 einmal pro Jahr mehrere, meist 3- oder 4tägige Aufführungen, die immer ausverkauft waren, mit einer großen Resonanz in der Bevölkerung (ca. 300 Zuschauer/-innen), da die Stücke stets mit regionalem Bezug brillierten. 2014 trennte sich die Gruppe vom TuS Jugenheim ab und gründete einen eigenen Verein, den Jürgen Friedel seitdem als Vorsitzender leitete.

Jürgen Friedel selbst fungierte in den Stücken als Hauptdarsteller, initiierte das Engagement der Gruppe im örtlichen Vereinsleben und organisierte die sozialen und konzeptionellen Ausrichtungen. Durchgeführt wurden regelmäßige Videoabende, Kuchenverkauf und Engagements während der Jugenheimer Kerb.

Dass dies alles nun der Vergangenheit angehört ist sehr bedauerlich. Ortsbürgermeister Herbert Petri verabschiedete Jürgen Friedel im Rahmen einer Vereinsringsitzung und dankte ihm für sein in Jugenheim hoch geschätztes Engagement.

Herbert Petri
Ortsbürgermeister