Startschuss in das Jubiläumsjahr

Gemeinde Jugenheim und Vereinsring begehen Neujahrsempfang am 15.01.2017 mit toller Resonanz und eröffnen schwungvoll das Jubiläumsjahr 2017.

Mit einem Neujahrsempfang startete die Ortsgemeinde Jugenheim in das Jubiläumsjahr 2017. Ortsbürgermeister Herbert Petri freute sich, über 400 Bürgerinnen und Bürgern das Programm der 1250 Jahr Feier sowie das eigens dafür entworfene Logo vorzustellen. Neben T-Shirts, Tassen, Taschen mit dem neuen Design wurden auch „Jugenheim-Pins“ verkauft, die als Finanzierungshilfe für die Festveranstaltungen gedacht sind. Als Ehrengäste begrüßte er Staatssekretär Professor Salvatore Barbaro, Verbandsbürgermeister Ralph Spiegler, Pfarrerin Sarah Kirchhoff sowie die Sternsinger.
Im Anschluss dankte der Ortsbürgermeister zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern die sich in besonderer Weise und an vielen Stellen ehrenamtlich in der Gemeinde engagieren. Allen voran den Vorständen und Vorsitzenden der Vereine, ohne die Jugenheim diese bei den Bürgenr so willkommene Vielfalt über das Jahr nicht möglich wäre.

Im Einzelnen wurde geehrt: Doris Best, Friedel Steinfurth und Rilu Geiß als Grünpaten, Marion Weppler für die Organisation des „Highlights“ aus 2016, der Funzelnacht, Carmen Weinel für die Pflege der Sporthalle, Boris Katzenski als Ansprechpartner beim EWR, Monika Deublein, für die Patenschaft des Weinbergshäuschens am Wormberg, Christian Millotat, als Co-Autor für den Artikel im Heimatjahrbuch, Uli Glup für das Marketingkonzept des Festjahres, Achim Fingerhut für die Pflege der Homepage der Ortsgemeinde, Cindy Zahn und Julia Katzenski, für Ihre Initiative „Lebendiger Adventskalender“, Angelika Fingerhut, Uli Röhm, Sabine Klein, für ihr Engagement bei „Willkommen im Dorf“, die Jugenheim Botschafterinnen Evelyn Reinke, Christiane Krichten und Monika Deublein sowie Harald Luff, der nach 24 Jahren vorbildlichen Wirkens als Feuerwehrleiter verabschiedet wurde.

Er dankte auch den Jugenheimer Firmen, die den Ort durch ihren qualitativ hochwertigen Standard in 2016 als besonderen Gewerbestandort bekannt gemacht haben. Im Einzelnen waren dies: die Zimmerei Süßenberger, die 2016 vom Wirtschaftsministerium ausgezeichnet wurde, die ICAS GmbH, mit ihrer 3D-Druck- Idee,  La Siesta, die einen Hängemattenweltrekord am Rhein aufstellten sowie XPACT Consulting AG, mit einer weithin beachteten Spendenaktion.

Wolfhard Klein stellte den Arbeitsstand zur geplanten Jugenheim Chronik vor und bat alle Besucherinnen und Besucher eindringlich eigenes Material, Bilder, Urkunden, Schriftstücke zur Verfügung zu stellen.

Im Anschluss zeigte, die auf zwei Jahreshälften aufgeteilte Bildershow von Herbert Petri, in sehr unterhaltsamer weise auf einer Großbildwand, wie vielfältig und lebendig das Vereinsjahr 2016 war. Die Bilder dokumentierten die Veranstaltungen der Vereine und das Dorfleben. Aber auch stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen begeisterteren die Zuschauerinnen und Zuschauer. Fast jeder fand sich wieder, was zu vielen spontanen Beifallsbekundungen führte.

 Standing Ovations zum Abschluss belohnten einen tollen Jahresrückblick. Die Zugabe unter dem Motto „girls just want to have fun“ ließ dann auch nicht auf sich warten und wurde gerne aufgenommen.
Zum Abschluss dankte Ortsbürgermeister Herbert Petri, dem Beigeordneten Karlheinz Degreif, für die wie immer zuverlässige Gesamtorganisation, dem Weingut Schick für den Sektempfang, der Weinstube Priester für die Bewirtung und allen die zum Gelingen beigetragen hatten. Ein besonderer Dank richtet er an Herrn Thomas Reitz von der Firma Hifi-Klang in Nieder-Olm, der durch seine Beratung und sein Sponsoring, die hochprofessionelle Umsetzung mit einer zeitgemäßen Technik erst möglich gemacht hatte.