Letzter Arbeitstag im Bauhof

Foto: Herbert Petri, Personen von li. nach re.: Andreas Autenheimer, Hans Müller, Rudi Loher, Ronald Schäfer, Karlheinz Degreif

Seinen letzten Arbeitstag hatte der Leiter des Jugenheimer Bauhofs, Ronald Schäfer, am 30. November 2020. Ortsbürgermeister Herbert Petri nutzte diese Gelegenheit, Ronald Schäfer im Kreise seiner Mitstreiter in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden.

,,Ronald Schäfer war ein Glücksfall für die Gemeinde!“ – so der Ortschef. Als gelernter Landmaschinenschlosser und in vielen handwerklichen Bereichen kreativ tätiger Mensch, habe er ab 2004 den neuen Bauhof auf dem Edelsberg aufgebaut und mit seinem beispielhaften Ordnungssinn gestaltet. Nicht nur Reparaturen und Instandhaltungen des Fuhrparks waren seine Leidenschaft, Landschaftspflege und gerade auch filigranere Arbeiten forderten ihn heraus. So wurde beispielsweise das historische Zahnwerk der Kirchturmuhr von ihm auseinandergebaut und einer kompletten Restaurierung unterzogen. Daneben engagierte er sich in der Freiwilligen Feuerwehr und baute im Rahmen dieses Engagements die Jugenheimer Martinskirche als Miniatur nach für den Umzug zur 1250-Jahr-Feier im Jahr 2017. Der Wagen mit dem Kirchenmotiv war das Highlight des Festzuges.

Herr Schäfer wird sich jetzt erst ein paar Wochen der Ruhe gönnen und steht dann mit einem ,,Minijob“ für die eine oder andere Aufgabe in Jugenheim weiter zur Verfügung.

Eine offizielle Verabschiedung wird aufgrund der Corona-Beschränkungen erst 2021 in einer Feierstunde im Gemeinderat nachgeholt.

Herbert Petri
Ortsbürgermeister