Jugenheimerin Yara Stefanie Kühnemann gehört zu den besten Nachwuchs-Winzerinnen der Bundesrepublik

Von rechts nach links: Anna Göhring, Carolin Klöckner, Yara Stefanie Kühnemann, Klara Zehnder, Inga Storck (Weinköniginnen Rheinhessen, Baden-Württemberg, Franken und Pfalz)

Jugenheim freut sich mit der 20jährigen Yara Kühnemann, die sich für den Bundesentscheid des Berufswettbewerbs der Deutschen Landjugend 2019 qualifizierte. Mehr als 10.000 junge Menschen hatten sich Anfang Juni in Nordheim (Baden-Württemberg) dem Wettbewerb gestellt.

Bei dem Finale musste sich Yara, die auf einem Jugenheimer Weingut den Beruf der Winzerin erlernt, den Fragen sowohl in Berufstheorie und -praxis als auch ihres Allgemeinwissens und Präsentationsfähigkeit stellen. Den kritischen Prüfern kenntnisreich standhaltend, vereinte die junge Winzerin am Ende 68 Punkte auf sich und ist damit die elfbeste Jungwinzerin in Ausbildung in der Bundesrepublik. Unter dem Wettbewerbsmotto ,,Grüne Berufe #landgemacht: Qualität, Vertrauen, Zukunft“ hat sie bewiesen, dass sie Verantwortung übernehmen kann und will. Als eine der besten aus dem Weinanbaugebiet Rheinhessen geht es Yara Kühnemann vor allem auch um den Blick über den Tellerrand. Mit dieser Auszeichnung und ihrer Ausbildung wird sie zu denjenigen gehören können, die den Weinbau der Zukunft mitgestalten können. Auch nach ihrer Ausbildung möchte sie im Weinbau tätig bleiben und kann sich auch ein weiterführendes Studium vorstellen. ,,Ich schätze die abwechslungsreiche Arbeit im Weinberg und in der Kellerei und bin fasziniert von der Entstehung des Weines!“ sagt Yara Kühnemann.

,,Auf eine solch engagierte und ausgezeichnete Jungwinzerin wie Yara Kühnemann können wir stolz sein und wir wünschen Ihr viel Erfolg für ihren weiteren Lebensweg.“ – so Ortsbürgermeister Herbert Petri.


Herbert Petri
Ortsbürgermeister