Generationenprojekt

Foto: Margot Maslowski

In den letzten Monaten haben wir verstärkt festgestellt, dass viele Mitbürgerinnen und Mitbürger die Zeit des Lockdowns dazu genutzt haben, ihr häusliches Umfeld auf Vordermann zu bringen.

Dabei wurde sicherlich viel Neues angeschafft, aber damit gilt es auch, ,,altes“, das eigentlich noch brauchbar wäre, zu entsorgen. Damit dies nicht alles auf dem Müll landet, möchten wir eine Verkaufsbörse initiieren.

Die Idee dazu ist, dass sich Interessierte auf der Gemeindeverwaltung melden können, um für die Besitzer der nicht mehr gebrauchten Gegenstände einen Verkauf über Online-Marktplätze, Flohmärkte - sofern diese wieder stattfinden dürfen - oder eine Anzeige in einem geeigneten Blatt auf den Weg zu bringen.

Wir, die Mitarbeiter/-innen der Gemeindeverwaltung, würden die Kontaktvermittlung  übernehmen und hoffen, dass gerade dadurch eventuell nicht nur ,,Ältere“ und ,,Jüngere“ zusammengebracht werden, sondern auch langfristig die Sperrmüllsituation eine spürbare Entlastung erfährt.

Wer Interesse hat, an diesem Projekt mitzuwirken, kann sich bei der Gemeindeverwaltung telefonisch (06130 1488) oder per e-mail ([email protected]) melden.

Wir freuen uns über Ideen und Mitwirkende an einem spannenden Projekt!

Herbert Petri
Ortsbürgermeister