Freundschaftsbesuch in Oberhoffen-sur-Moder

Ortsbürgermeister Herbert Petri/Jugenheim und Bürgermeister Gunter Schumacher/Oberhoffen-sur-Moder

Gruppenbild Oberhoffener und Jugenheimer Bürgerinnen und Bürger

Für das Wochenende vom 5. auf den 6. Oktober hatte die Partnergemeinde Oberhoffen-sur-Moder (Elsass) Jugenheimer Bürgerinnen und Bürger eingeladen. 37 Jugenheimerinnen und Jugenheimer begleiteten Ortsbürgermeister Herbert Petri auf der Reise ins Elsass. Ziel war es einerseits, die Freundschaft zu vertiefen, aber auch Möglichkeiten der Intensivierung zu besprechen.

Die Jugenheimer Delegation erwartete ein interessantes und ambitioniertes Programm. Nach dem Start am Samstag um 7:30 Uhr trafen wir zunächst die Bürgerinnen und Bürger der Partnergemeinde auf einem Rastplatz, danach ging es direkt nach Straßburg. Das Programm startete mit einer kleinen Stadtführung durch ‘la Petite France‘, einem gemeinsamen Mittagessen im Maison Kammerzell, einem der ältesten Fachwerkhäuser in Straßburg, direkt am Münster gelegen, einem Museumsbesuch im Musée Alsacien, das vertiefte Einblicke in die Kultur des Elsass bot. Abgerundet wurde der Besuch durch eine Stadtrundfahrt mit dem Panoramaboot auf der Ill. Am Abend erwartete die Gäste ein bunter Abend im ‘Salle des Fêtes‘ mit toller Musik, elsässischem Wein und Flammkuchen.

Der Sonntag wurde eröffnet mit dem Erntedank-Gottesdienst, es folgte eine Führung durch das neu renovierte Rathaus sowie eine Rundfahrt durch Oberhoffen. Anschließend wurde im Vereinshaus ‘Krone‘ der Abschluss gefeiert. Bürgermeister Gunter Schumacher (Oberhoffen) und Ortsbürgermeister Herbert Petri (Jugenheim) ließen Anekdoten und Geschichten der nunmehr seit über 30 Jahren bestehenden Partnerschaft Revue passieren. Sie freuten sich sehr, dass die beiden Bürgermeister, Charles Christmann (Oberhoffen) und Claus Schick (Jugenheim), die 1987 die erste Partnerschaftsurkunde unterzeichnet hatten, mit anwesend waren. Den Höhepunkt bildete ein kleines, eigens für diesen Tag geschriebenes Theaterstück, in dem Jugenheimer Wanderer auf dem Weg ins Elsass auf zwei Oberhoffener treffen.
 
Bei einem tollen, typisch elsässischen Essen, einem ‘Baeckeoffe‘, klang das harmonische Treffen der beiden Gemeinden stimmungsvoll aus. Man war sich einig, dass man die Freundschaft der beiden Gemeinden gestärkt hatte. Ein nächstes Treffen sowie die Gestaltung einer Broschüre, die in beiden Gemeinden verteilt werden soll, wurde vereinbart.

Herbert Petri
Ortsbürgermeister