Beleuchtung der Sport- und Gemeindehalle auf LED umgerüstet

Die Umrüstung der Sport- und Gemeindehalle auf LED-Beleuchtung ist abgeschlossen.

Die Maßnahme wurde durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums zu 25% der zuwendungsfähigen Kosten gefördert und spart jährlich über 5 Tonnen CO2. ,,Dadurch konnte ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz durch die Ortsgemeinde geleistet werden.“ sagt Ortsbürgermeister Herbert Petri. LEDs sind aufgrund ihrer extrem hohen Lebensdauer und der außerordentlich guten Effizienz die attraktivste Alternative zu Glühbirnen und Halogenlampen. Energiesparlampen sind zwar auch sparsam im Stromverbrauch, jedoch mit umweltschädlichem Quecksilber belastet und haben eine deutlich geringere Lebensdauer.
LEDs sind also langfristig gesehen günstiger und umweltschonender.

Durch den Austausch einer herkömmlichen 60 W-Glühbirne gegen ein gleichwertiges LED-Leuchtmittel können pro Jahr bei einer angenommenen Brenndauer von 3 Stunden durchschnittlich 20 Euro an Stromkosten eingespart werden. Der CO2-Ausstoß vermindert sich pro Leuchtmittel um ungefähr 25 kg. Dadurch wird also nicht nur das Klima geschont, sondern auch der eigene Geldbeutel.

Wir hoffen, dass in den nächsten Wochen noch die Steuereinheit in der Halle in Betrieb genommen werden kann, mit der es künftig möglich ist, das Hallenlicht zu dimmen oder Beleuchtungsgruppen zu bilden.

Herbert Petri
Ortsbürgermeister