24. Jugenheimer Adventskalender-Türchen - Ortsbürgermeister Herbert Petri und das Verwaltungsteam wünschen frohe Weihnachten

Von li.-re.: Tobias Süssenberger, Jan-Ulrich Glup, Hildegund Heucher, Margot Maslowski, Tanja Schäfer, Herbert Petri (Fotos: Herbert Petri; Anita Petri)

Jeder fer sich!
Dissjohr, dissjohr hatte mir all beschlosse, dissjohr feiert jeder fer sich Weihnachte.
Es wär doch immer mit soviel Abet verbunne un der umständliche Wech vun Draas noch Meenz, alles misst merr fer die Kinner mitschleppe, naa, jeder feiert emol fer sich!
Hildegard Bachmann
Aus: Das kleine rheinhessische Weihnachtsbuch/Leinpfad Verlag 2005

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das hatte Hildegard Bachmann sicher nicht gedacht, als sie diese Weihnachtsgeschichte 2005 geschrieben hat, dass uns ein solches Weihnachtsfest mal verordnet wird. Ein schwieriges Jahr liegt hinter uns, und wir haben alle viel Geduld im Umgang mit der Corona-Pandemie bewiesen. Dennoch und trotz aller Einschränkungen, haben wir gemeinsam viel auf den Weg gebracht. Gerade dieses Jahr hat gezeigt, wie wichtig es ist, in einem kleinen Dorf einen guten Zusammenhalt und eine funktionierende Infrastruktur zu haben. Der CAP-Markt, die Bäckerei Diehl, Mittagstisch aus dem Franz-Josef-Helferich Haus, die Abholangebote der Gaststätten, Nachbarschaftshilfen oder die Angebote unserer Winzer, all dies in unserem Dorf zu haben, hat uns in dieser Zeit sehr geholfen. Dafür sollten wir dankbar sein.

Weihnachtszeit ist aber auch eine Zeit, um nach vorne zu schauen. Hier macht die anstehende Zulassung eines Impfstoffes Hoffnung. Diese Vorfreude, die eine Chance auf eine stetige Normalisierung unseres gewohnten Dorflebens für das neue Jahr 2021 beinhaltet, sollten wir zum Ende des Jahres in uns tragen.

Ich möchte mich für die Zusammenarbeit und Unterstützung in diesem Jahr 2020 bedanken. Ich wünsche Ihnen, Ihrer Familie auch im Namen unseres Verwaltungsteams eine schöne Weihnachtszeit und einen optimistischen Start in das neue Jahr.

Herzlichst
Ihr

Herbert Petri